Pflanzgefäße in der Raumgestaltung: Stimmung heben mit der Farbe Weiss

Eigentlich ist Weiß im strengen Sinn gar keine Farbe, denn optisch kommt Weiß durch die gleichmäßige Reflektion aller Farben des Lichts zustande. Deshalb nennt man Weiß – genau wie sein Gegenteil Schwarz, das alle Farben verschluckt – auch eine Nicht-Farbe, bzw. „unbunte“ Farbe“. Allerdings ist diese Sicht der Dinge nur eine physikalische. Menschliche Wahrnehmung, Emotionen und Gefühle bleiben außen vor. Sie allerdings bestimmen die Wahl der Gegenstände, mit denen wir unsere Räume wohnlich machen, und da hat die Farbe Weiß sowohl Wirkung als auch Bedeutung. Eine Wirkung, die wir zum Beispiel mit strahlend weißen Blumenkübeln aus Polyrattan gezielt unterstreichen können.

Pflanzgefäß BALANCE aus Polyrattan in weiß

Im westlichen Kulturkreis assoziieren wir Weiß mit Festlichkeit, Frische, Sauberkeit, Eleganz, Unschuld, Hygiene, in Mode und Design auch mit Extravaganz und Wertigkeit. Weiß hebt die anderen Farben hervor, was ihm eine besondere Rolle bei der Raumgestaltung verleiht. Weiße Möbel, Wände und Accessoires wie Pflanzkübel bereiten allen anderen Farben quasi eine “große Bühne”. Diese treten dann schärfer hervor, ihre Farben wirken intensiver und beeindruckender, wobei die Helligkeit des Weiß auch die Wachheit steigert. Blumen- und Pflanzkübel in weiß setzen elegante Akzente, wobei “die Show” im Bewusstsein des Betrachters dennoch ganz der Bepflanzung bzw. der Dekoration gehört. Weiterlesen

Neue Raumteiler aus Polyrattan und Wasserhyazinthe

Der Pflanzkübel Elemento ist etwas Besonderes unter den Pflanzgefäßen: seine schmale, aber hohe Quaderform ermöglicht es, ihn als Raumteiler bzw. Trennelement einzusetzen. Gerne wird er in Cafés, Hotel-Lobbies und Restaurants genutzt, wo er verschiedene Sitzbereiche voneinander abtrennt und so mehr Privatheit für die Gäste schafft. Auf Terrassen und in manchen Outdoor-Bereichen der Gastronomie dienen in Reihe aufgestellte Elementos als attraktive Balustrade, die den jeweiligen Nutzungsbereich vom öffentlichen Straßenland abgrenzt. Auch in geräumigen Wohnbereichen wie z.B. weitläufigen Lofts trennt er gemütliche Sitzgruppen oder Arbeitsbereiche. Und je nachdem, ob man ihn hoch oder niedrig bepflanzt, ist die entstehende Raumteilung eher funktional und symbolisch oder als deutlich trennende „grüne Wand“ auch optisch sehr effektiv.

Gemütlich: Raumteiler Elemento aus Wasserhyazinthe

Raumteiler ELEMENTO aus Wasserhyazinthe
Für den Innenbereich gedacht ist der neue Raumteiler Elemento aus Wasserhyazinthe. Das Naturmaterial hat eine besonders harmonische, gemütliche Ausstrahlung und ist mit vielerlei Einrichtungen kompatibel. Mit seinen Maßen von 76 x 102 x 28 ist dieser Elemento groß genug, um mehrere Grünpflanzen nebeneinander zu fassen, was durch die vier mitgelieferten Einsätze aus PP-Kunststoff erleichtert wird. Weiterlesen

Neu bei VIVANNO: Attraktive Pflanzgefäße aus Polyrattan

Wie in jeder Saison können wir auch 2014 eine ganze Reihe Neuerscheinungen unter den VIVANNO-Pflanzgefäßen vorstellen. Dabei kommen sowohl die Freundinnen und Freunde runder Kübelformen auf ihre Kosten als auch alle, die eher eckige Varianten bevorzugen. Polyrattan ist unter den Flechtmaterialien das witterungsbeständigste. Die Pflanzkübel können also alle sowohl im Innenbereich als auch outdoor ihren Platz finden. Sie trotzen harten Wintern und sehen auch nach Jahren noch gut aus, allenfalls sollte man sie gelegentlich mit Wasser und etwas Spülmittel abwischen, wenn sich Staub aus der Luft abgesetzt hat.

LINEA und BALANCE: elegante Form auf quadratischem Grundriss

Beginnen wir mit dem Pflangefäß LINEA: Sein modernes Design ist bereits in den Varianten aus Fiberglas und Zink ein großer Erfolg. Die vasenartige, nach oben erweiterte Form unterscheidet sich bei den drei erhältlichen Größen ein wenig. LINEA 51 öffnet sich gleichmäßig nach oben-außen, wogegen LINEA 77 und LINEA 105 etwa auf der Höhe des goldenen Schnitts wieder in die Gerade einbiegen (siehe Foto).

Pflanzkübel LINEA aus Polyrattan

Bei LINEA haben Sie nicht nur die Wahl zwischen den drei Größen, sondern auch zwischen drei gleichermaßen anpassungsfähigen Farben. Es gibt alle Größen in schwarz, weiß und im attraktiven bibolor-braun, so dass zu jeder Einrichtung die passenden Kübel zur Verfügung stehen. Denkbar sind interessante Gruppierungen aus Pflanzgefäßen unterschiedlicher Höhe, aber auch eine Black & White-Kombination könnte – entsprechend bepflanzt – sehr elegant wirken. Die Bepflanzung erleichtert ein hochwertiger Kunststoffeinsatz, der mitgeliefert wird. Weiterlesen

Gestalten mit Pflanzgefäßen aus Polyrattan

Pflanzgefäß CLASSIC aus PolyrattanSpätestens wenn die Forsythien blühen ist richtig Frühling: Gartenfreunde planen nun die neue Saison, bereiten Beete vor und überlegen, welche Veränderungen in Angriff genommen werden sollen. Balkone und Terrassen werden jetzt von den Spuren des Winters und den vertrockneten Resten der letztjährigen Pflanzen befreit. Und auch hier stellt sich die Frage: Was wird neu und anders in diesem Jahr?

Neue Pflanzkübel: Wenig Aufwand, große Wirkung

Wer zuwenig Zeit für großformatige Renovierungen, Umbauten und aufwändige gärtnerische Neugestaltungen hat, kann sowohl im Garten als auch auf Balkon und Terrasse mit den richtigen Pflanzkübeln viel erreichen. Nicht umsonst erleben große, attraktive Pflanzgefäße aus robusten Materialien in den letzten Jahren einen regelrechten Boom!
Weiterlesen

Gartengestaltung mit Pflanzkübeln aus Polyrattan

Wäschekorb aus PolyrattanPolyrattan als Material hat seinen Siegeszug bislang vor allem bei den Gartenmöbeln angetreten. Anders als Flechtmaterialien aus Naturstoffen wie Rattan und Wasserhyazinthe ist das aus Polyethylen bestehende Polyrattan äußerst robust. Es verträgt alle Wetterlagen, ist frostfest und damit ein „rundum-sorglos-Material“ wie man es sich immer wünschte, wobei es sich in der Optik vom Naturstoff kaum unterscheidet. Zur Pflege genügt es, die Möbel ab und zu feucht abzuwischen, weder quellen sie bei anhaltend feuchter Witterung auf, noch werden sie während langer Trockenperioden brüchig.

All diese Vorteile bringen auch Pflanzgefäße aus Polyrattan mit, die nicht nur in der Wohnung eine gute Figur machen, sondern sich auch für die Gartengestaltung eignen.

Pflanzgefäße aus Polyrattta

Pflanzgefäße im Garten: Nicht nur am Eingang ein Hingucker

Hier ein paar Tipps, wie sich mittels attraktiver Pflanzgefäße der Garten aufwerten lässt, und zwar ganz ohne großen Aufwand:

  • Portalvasen am Eingang: Am Eingang zum Garten oder vor der Tür einer größeren Laube erfreuen schlanke hohe Pflanzkübel das Auge als säulenartige Portalvasen. Jeweils rechts und links vom Eingang oder Druchgang aufgestellt, kann man sie z.B. mit massiv blühenden Ampelpflanzen bepflanzen.
  • Raumtrennung: Wer einen Terassenbereich vom Garten abgrenzen will, kann dies sehr gut mit entsprechend geformten Raumteilern aus Polyrattan erreichen. Je nach vorhandenem Platz empfielt sich z.B. der schlanke, als Raumteiler konzipierte “Elemento”. Etwas bodennäher ergibt der Pflanztrog Maxi in Reihe gestellt eine schöne Abgrenzung, die – hoch bepflanzt – zu einer Art „grünen Wand“ wird.
  • Im Mittelpunkt: Viele Gärten haben ein dekoratives Rundbeet oder ein „Rondell“, in dessen Mitte eine Gartenskulptur steht. Wer da nichts Geeignetes findet, kann statt dessen einen hohen, schlanken Pflanzkübel wie etwa den „Classic“ als attraktiven Blickpunkt in die Mitte stellen.
  • Hingucker auf Beeten und an Wegen:

    Kompakte Pflanzgefäße aus PolyrattanKompakt geformte niedrige Pflanzgefäße machen sich eigentlich überall gut, z.B. als Blickpunkt am Rand oder in der Mitte eines schön gestalteten Beetes, aber auch an einer ansonsten eher langweiligen Mauer, am Fuß einer Treppe oder zur Betonung einer Weg-Ecke.

Wir hoffen, Sie mit diesen Tipps ein wenig inspiriert zu haben! Weitere attraktive Pflanzgefäße, Möbel, Truhen und Accessoires finden Sie im VIVANNO-Korbwaren-Shop.